News


newsletter Porta vendore in Durres Albanien

Dank dem Journalisten Geri Emiri durften wir im Januar 2020 ein Interview geben und über die Situation der Strassentiere in Durres informieren. Diese Informationen müssen stetig an die Bevölkerung und Behörden weitergegeben werden. Ganz nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein".

 

Durch die Unterstützung der Organisation" Klinika e Ligjit"  welche uns bei der Gesetzgebung in Albanien unterstützt, können wir die Erwartung gegenüber dem Staat noch festigen. 

Der Projektplatz in Durres wurde notsaniert seitens unser Tierschutzorganisation "JETA Tier und Mensch".

Die Stadt Durres hat noch immer kein Geld gesprochen für diesen so wichtigen Projektplatz!