Vereinsversammlung

 

Die Versammlung brachte viele interessante und wichtige Meilensteine hervor welche im 2017 erreicht werden konnten. Im letzten Jahr durften mit den Spendengeldern insgesamt 525 Hunde und 87 Katzen in Albanien kastriert oder sterilisiert werden.


Projekt in Elbasan

 

Im November durften wir in Elbasan 10 Hunde und 10 Katzen kastrieren und sterilisieren. Im Weiteren haben wir ein Tierheim welche von "Elbasan cares about animal" geführt wird wegen eines tödlichen Virus reinigen und desinfizieren müssen. Diese zusätzlichen Kosten hat unser Verein getragen.


Neues Gesetz

 

Im Oktober haben wir uns in Form einer Petition für ein neues Tierschutzgesetz stark gemacht.  Dieses schlägt vor, dass Menschen welche Tiere misshandeln, missbrauchen oder töten von Gesetztes wegen bestraft werden können. Insgesamt konnten wir in unseren Städten Fieri und Elbasan 2000 Unterschrift zusammentragen. Nun ist das Gesetz in der Vernehmlassung. Jetzt ist zu hoffen, dass dieses Gesetz bald vom Parlament verabschiedet wird. 


Projekt in Burrel

 

Im Oktober fand ein weiteres Projekt in Sachen Kastration und Sterilisation von Hunden in Burrel statt. Hierbei wurden unter der Leitung von Dr. vet. A. Limoj 75 Hunde operiert. Bei diesem Projekt hat die Stadt Burrel die Kosten für die Hundefänger übernommen. Dies war ein erstes kleines Zeichen, dass auch die Städte in Albanien langsam aber sicher begreifen, dass die unkontrollierte Hundevermehrung verlangsamt werden muss. 


Eröffnung Tierarztpraxis

 

Unser Tierarzt Dr. vet. A. Limoj hat sich in Fieri selbständig gemacht und eine Tierarztpraxis eröffnet. Wir freuen uns sehr für Artenis und hoffen, dass er mit Erfolg und Freude die Praxis führen kann.


Reise nach Albanien

 

Im September haben wir unsere Reise nach Albanien unter die Räder genommen. Für uns ist es sehr wichtig jedes Jahr unangemeldet die Situation vor Ort anzuschauen. Diese Reisen nutzen wir zusätzlich um so viele Hilfsgüter wie möglich wie z.B. Futter, Hundeboxen und Medikamente nach Albanien zu schaffen. Hierbei führen wir Gespräche betreffend neuer und alter Projekte mit albanischen Tierschützern sowie mit unserem Tierarzt A. Limoj. Hierbei wird die Qualität der Arbeit vor Ort kontrolliert. Auch können wir viel besser entscheiden wo die gesammelten Spendengelder am Besten eingesetzt werden. Gespräche mit Behördenvertretern zu führen steht für uns ebenfalls auf den Traktanden. Nur gemeinsam mit Tierfreunden, Tierärzten und den Behörden können wir langfristig in Albanien etwas bewegen. 


Nachhaltigkeit geht doch

 

Im August hat Arta Uku von "SOS Animal Lezha" ein 2. Projekt in Lezha alleine durchgeführt. ENPA (ita. Tierschutzorganisation) hat dieses Projekt finanziell gestützt. Die Operationen wurden von unserem Arzt Dr. vet. A. Limoj durchgeführt. Insgesamt durften 49 Hunde kastriert oder sterilisiert. Es ist für uns schön zu sehen, dass durch unsere Begleitung im 1. Projekt in Lezha weitere Schritte von "SOS Animal Lezha" gegangen wurden.


Weiteres Projekt in Fieri

 

In den Monaten Juni/Juli haben wir über 70 Hunde kastriert und sterilisiert. Dr. vet. A. Limoj hat all diese Operationen erfolgreich durchgeführt. Der Kampf geht immer weiter und jeder Hunde welche kastriert/sterilisiert werden kann ist ein Schritt in die richtige Richtung. Stoppen wir den Vermehrungsprozess!


Materialspenden

 

Im Juli Andreas Ott  sowie Anne Noack haben uns liebenswerterweise viele verschiedene Materialspenden nach Albanien gebracht. Dies waren Tücher, Futter, Hundeboxen, Leinen, Halfter, Medikamente, Hundebetten sowie Kleider. Wir bedanken von Herzen für diese unentgeltlichen Transporte.  gerne nehmen wir von Euch Materialspenden jederzeit entgegen. Albanien zählt zu einem 3. Welt Land im Herzen von Europa. Es fehlt hier insbesondere für die Tiere an praktisch allem essentiellen. Die obgenanten Produkte sind sehr gerne Willkommen.


Projekt in Durres

 

In der Periode April bis Juni wurden in der Stadt Durres 55 Hundes sowie 15 Katzen kastriert oder sterilisiert. Diese Kosten sowie die Organisation wurden von Ditika Küng getragen. Die Operationen wurden unter der Leitung von Dr. vet. Eror Zulyftari durchgeführt. 


Katzenprojekt in Vlore

 

Im Juni haben wir in der Stadt Vlore 30 Katzen kastriert oder sterilisiert. Auch die Katzen vermehren sich rassend schnell. Um diesen Vorgang zu verlangsamen ist auch hier die Kastration oder Sterilisation das einzig gute Mittel. Organisiert und überwacht wurde das Projekt von Fabio Bashllati.


Workshop Nr. 2 in der Veterinärschule, Fieri

 

Unter der Leitung von Dr. vet. A.Limoj wurde im Mai ein 2. Workshop in Sachen Kastrationen und Sterilisationen durchgeführt. Die angehenden Tierärzte bekamen hier guten Anschauungsunterricht wie man sauber und korrekt Hunde kastriert und sterilisiert. Der Workshop war sehr praxisnah gestaltet und sorgte für Begeisterung bei den Studierenden. Dass die Eingriffe sauber und korrekt ausgeführt werden, ist für die Strassenhunde überlebenswichtig.