Projekte


KASTRATIONsPROJEKTE SIND Unentbehrlich!

Unsere Tierschutzorganisation hat eine stetige Zusammenarbeit mit der Stiftung Straycoco, die in Fieri und Durres jeweils Projekte für 100 bis 200 Hunde finanziell unterstützt. 

In einen Situation wie sie in Albanien vorherrscht sind laufende und regelmässige Kastrationsprojekte dringend notwendig.

Ein Beispiel dazu: In Durres wurden bis jetzt 897 Strassenhunde kastriert. Insgesamt geht man laut Schätzungen von 4000 bis 5000 Strassenhunden aus welche nur in Durres leben.

Wir brauchen eure Unterstützung damit wir Kastrationen durchführen können. 

Mit nur CHF 50.- bist du ein Teil dieses Projektes. 

In diesen CHF 50.-- ist die Kastration, zwei Impfungen, Entwürmung sowie die Parazitenbehandlung enthalten. Zusätzlich erhalten die Strassentiere einmal in ihrem Leben eine medizinische Behandlung.

 

Dank eure Unterstützung können wir in einem der ärmsten Länder Europas, den Strassentieren ein besseres Leben ermöglichen und die Vermehrung eindämmen. 

 

Herzlichen Dank im Namen der Strassentiere in Durres und Fieri.


Covid-19 Ausmahmesituation für die strassentiere in DurreS/Fieri, Albanien

JEDER KANN HELFEN!


Unterkunfts - Projekte in durres und fieri, albanien

PROJEKTPLATZ DURRES IN ALBANIEN RENOVIEREN SOS 2020!

Der Projektplatz in Durres wird seit 2018 von der Stadt für den Aufenthalt der Strassenhunde zur Verfügung gestellt, gemäß dem CNVR-Projekt. Dieser Platz war leider nicht sicher und sauber genug für die Hunde. 

Obwohl es die Aufgabe der Stadt ist uns einen sicheren und sauberen Ort  zur Verfügung zu stellen, musste unsere Organisation diesen Schritt letzten Endes selber gehen. 

Nach zwei Erdbeben und  einer Hochwasserkatastrophe finanzierten wir aus der Vereinskasse CHF 4'000.- in die erste Renovierung des Projektplatzes damit wir unser Projekt weiterführen können.

 


BAUPROJEKT EINER TIERKLINIK  MIT ZWISCHENSTATION IN FIERI REALISIEREN BIS 2022 !

Es ist unser Ziel, dass wir eine Tierklinik mit einer Zwischenstation für die geretteten Strassentiere bauen können. Die Strassentiere die wir nicht mehr zurück auf die Strasse schicken können, haben so die Möglichkeit bei uns in der Zwischenstation zu bleiben.

Bis jetzt sind diese Hunde in Vranisht/Vlore beherbergt, einem Bergdorf welches vier Stunden von Fieri und von unserem DMV Artenis Limoj entfernt ist.

Darum wird es höchste Zeit, dass wir  unsere eigene Tierklinik bauen können. Der Projektplan wird bis Ende 2020 erstellt sein.

Bis Ende 2022 möchten wir zumindest einen Teil der Klinik gebaut und verwirklicht haben.

In Albanien sind die sogenannten Kliniken nicht größer als zwei Zimmer. Die meisten Veterinäre verkaufen noch in den gleichen Räumlichkeiten zusätzlich Tierartikel und Futter für andere Tiere.

Wir wünschen uns in den kommenden Jahren eine Klinik, in welcher die geretteten Straßentiere nach der medizinischen Betreuung  in der Nähe von unseren Veterinären sein können. 

Für dieses Projekt benötigen wir eine Summe von CHF 150'000.

 

Beispiel StrayCoco.com mit Pro Vet in Gjakove/Kosovo.