Aktuelle Projekte

TIERKLINIK MIT ZWISCHENSTATION IN FIERI BIS 2022


Das grösste und wichtigste Projekt des Vereins ist der Bau einer Tierklinik mit einer Zwischenstation in Albanien. Die Strassentiere, die wir nicht mehr zurück auf die Strasse schicken können, haben so die Möglichkeit bei uns in der Zwischenstation zu bleiben. Damit wollen wir in Albanien auch einen Prototypen für modernen Tierschutz schaffen.

 

Bis jetzt sind diese Hunde in Vranisht/Vlore beherbergt, einem Bergdorf, welches vier Stunden von Fieri und von unserem Veterinär DMV Artenis Limoj entfernt ist. Darum ist es höchste Zeit, dass wir unsere eigene Tierklinik bauen.

 

Dank unermüdlichem Einsatz von Jenny und unserem Veterinär Artenis plus der grossartigen Unterstützung unserer zwei Vereinsmitglieder Adi und Esthi nimmt unsere Tierklinik langsam Gestalt an. Ein passendes Grundstück wurde erworben und die Entwürfe der Klinik stehen. Nun sind wir an den finalen administrativen Arbeiten, um bald mit dem Bau starten zu können.

 

Ziel ist es, die Klinik 2022 in Betrieb zu nehmen. Für das Projekt benötigen wir CHF 165'000.-. Helft mit, diesen wichtigen Schritt für den Tierschutz in Albanien zu gehen.

KASTRATIONsPROJEKTE


Unsere Tierschutzorganisation hat eine stetige Zusammenarbeit mit der Stiftung Straycoco, die in Fieri und Durres jeweils Projekte für 200 bis 400 Hunde finanziell unterstützt. In einen Situation, wie sie in Albanien vorherrscht, sind laufende und regelmässige Kastrationsprojekte dringend notwendig.

Ein Beispiel: In Durres wurden bis jetzt 1097 Strassenhunde kastriert. Insgesamt geht man laut Schätzungen von 4'000 bis 5'000 Strassenhunden aus welche nur in Durres leben. ir brauchen eure Unterstützung damit wir Kastrationen durchführen können. Mit nur CHF 60.- bist du ein Teil dieses Projektes. In diesen CHF 60.- ist die Kastration, zwei Impfungen, Entwurmung sowie die Parasitenbehandlung enthalten. Zusätzlich erhalten die Strassentiere einmal in ihrem Leben eine medizinische Behandlung.

 

Dank eurer Unterstützung können wir in einem der ärmsten Länder Europas, den Strassentieren ein besseres Leben ermöglichen und die Vermehrung eindämmen. 

JETA tier und Mensch unD STreunerhilfe international 2021

KastrationSProjekte mit cats need us 2021

Sensibilisierungsprojekte


Der wichtigste Bestandteil der Mission von JETA Tier und Mensch ist die Sensibilisierung der Bevölkerung gegenüber dem Zusammenleben mit Tieren. Der Verein macht vor Ort aufmerksam auf das richtige Verhalten gegenüber Strassentieren, wirbt für Adoptionen im Inland und kämpft für Gesetze zum Wohl der Tiere und für die Verantwortung von Tierhaltern.

PROJEKTPLATZ DURRES IN ALBANIEN sanieren


Der Projektplatz in Durres wird seit 2018 von der Stadt für den Aufenthalt der Strassenhunde zur Verfügung gestellt. Dieser Platz war leider nicht sicher und sauber genug für die Hunde. 

 

Obwohl es die Aufgabe der Stadt ist, uns einen sicheren und sauberen Ort  zur Verfügung zu stellen, musste unsere Organisation diesen Schritt letzten Endes selber gehen. 

 

Nach zwei Erdbeben und  einer Hochwasserkatastrophe finanzierten wir aus der Vereinskasse CHF 4'000.- in die erste Renovierung des Projektplatzes damit wir unser Projekt weiterführen können.