Verein

JETA Tier und Mensch

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung der Strassenhunde in Albanien

Millionen von Tieren werden missbraucht, misshandelt oder sogar getötet. Auf vielen Reisen rund um den Globus erleben wir immer wieder das Gefühl der Ohnmacht gegenüber dieser tierverachtenden Haltung. Wir wollten nicht mehr länger zusehen und entschieden uns im Sommer 2015 etwas zu bewegen, denn auch im Kleinen zu helfen ist viel besser als gar keine Hilfe zu leisten und somit begannen wir in Albanien, eine Woche als Volontäre bei Protect Me Albanien Hilfe zu leisten. Auf der einen Seite überwiegt die Freude etwas Gutes zu tun und den Straßenhunden zu helfen, auf der anderen Seite die Hilflosigkeit und das Gefühl man müsse doch noch mehr tun können.

 

Wir machen weiter!

Unsere Arbeit in den lezten 4 Jahre für die Strassentiere in Albanien
Unsere Einsätzte und Projekte in Abanien

Dabei verfolgen wir folgende Ziele:

  • Kastrationen/Sterilisationen
  • Rechte für Tiere/Education schaffen
  • Tierheime unterstützen
  • Adoptionen von Streunern ( Hauptsächlich Inland)

Hunde können uns so viel beibringen, wenn wir unsere Ohren, Augen, Herz und Verstand öffnen. Sie sind die Lehrer. Wir sind die Studenten.

 

In der Welt der Technologie stehen Geschwindigkeit, Schnelllebigkeit, Gier, Eifersucht, Unsicherheit, Angst, Trennung, Depression u.s.w. - Hunde repräsentieren den Wunsch nach Gleichgewicht, Liebe, Leben im Moment, Glaube, Respekt, Loyalität, Empathie, Arbeit, Spiel, Erforschung, Frieden und eine Verbindung mit der Natur.

 

Alles was wir brauchen. Sie fühlen nicht nach Geld, Ruhm oder Macht. Es kommt ihnen nicht darauf an, welche Schule Sie abgeschlossen haben, welche Titel Sie besitzen oder für welches Unternehmen Sie arbeiten. Sie kümmern sich nicht einmal um Ihre politische, religiöse Zugehörigkeit oder ihre Herkunft.

 

Sie leben nur den Moment und üben Gleichgewicht, Frieden, Harmonie und Ordnung.

 

 

Das Leben kann einfach sein. Wir machen es schwierig. Lassen Sie uns unsere Herzen und Gedanken für das öffnen, was HINTER uns steht, und sehen, was passieren wird.